Schulen sind Orte der Bildung und nicht nur der Ausbildung und Ausrichtung auf die von der Wirtschaft benötigten Berufe. Ausbildung ist wichtig um Menschen eine Existenzgrundlage bieten zu können. Schulen sollen darüber hinaus aber jene Dimension fördern, die über das „Ausbilden“ hinausgeht. Dazu gehören u.a. die Entwicklung von Vorstellungskraft und Kreativität, sowie die Vermittlung des Wissens woher wir kommen, damit wir auch verstehen wohin wir gehen.

Eine freie Gesellschaft kann nur dann frei bleiben, wenn Toleranz nicht in Beliebigkeit abgeleitet und Verständnis und Einfühlungsvermögen nicht von Egoismen überrollt werden.

Hier kommen den Schulen wichtige Bildungsaufgaben (Orchideenfächer) zu, die nicht aus den Lehrplänen gestrichen werden sollten.

Stadtamtsdirektor Leoben HR Dr. Wolfgang Domian