Die Schule soll ein Ort sein, an den alle gerne zusammen kommen: Pädagogen, Eltern und Kinder. Sie soll ein fröhlicher, aber doch friedvoller Ort sein. Danach sehnen wir uns alle: Freude, wenn wir arbeiten (auch wir Lehrer), aber auch Frieden – mit uns selbst und mit einander. Wenn es uns gut geht, dann sind wir so richtig frei zu lernen. Darum ist das Lernen immer auch an die Beziehungen geknüpft, die wir in der Schule haben. Und dafür brauchen wir mehr Zeit, denn unsere Beziehungen sind im Leben das Allerwichtigste – und wir lernen ja schließlich für das Leben!

Ich wünsche mir die Schule als einen Ort des Vertrauens, des Miteinander statt des Gegeneinander. Alle arbeiten zusammen zum Wohle jedes einzelnen.

Ich wünsche mir eine Schule mit viel Freiheit zu entscheiden, was wann wie gemacht wird. Wenn wir es schaffen, Vorschriften zu reduzieren, lernen wir Schritt für Schritt Verantwortung zu übernehmen.

Ich wünsche mir eine Schule, in der die Kinder ihr „Sehr gut“ nicht verdienen müssen, weil sie schon „sehr gut“ sind.

Mag. Petra Plonner, Leitung TRINITY